Herzlich Willkommen auf der Homepage der CDU Ortsverbände in der Gemeinde Stelle

Stelle von A bis W

Die CDU-Stelle ist nun auch auf Facebook zu finden:

https://www.facebook.com/cdustelle

 

Kandidaten der CDU für die Kommunalwahl am 11.09.2016

Platz 1

Wolfgang Spaude

Stelle

Platz 2

Anke Ghina

Stelle

Platz 3

Manfred Schukat

Ashausen

Platz 4

Simone Schmidt

Fliegenberg

Platz 5

Constantin v. Ziegner

Ashausen

Platz 6

Jürgen Holland

Stelle

Platz 7

Dennis Flügge

Fliegenberg

Platz 8

Hans-Jürgen Wille

Ashausen

Platz 9

Johann Ansey

Stelle

Platz 10

Gisela Gehrdau-Schröder

Stelle

Platz 11

Olaf Draeger

Fliegenberg

Platz 12

Peter Meyer

Stelle

Platz 13

Jannik Stuhr

Stelle

Platz 14

Alexander Rose

Ashausen

Platz 15

Benedykt Grzywaczewski

Ashausen

Platz 16

Heiner Wischendorff

Fliegenberg

Platz 17

Astrid Huckschlag

Stelle

Platz 18

Peter Hilmer

Stelle

Platz 19

Sönke Harms

Fliegenberg

Platz 20

Peter Krumstroh

Stelle

 

 

Kandidaten der Steller Ortsverbände für den Kreistag

Volkmar Persiel

Ashausen

Jürgen Holland

Stelle

Dennis Flügge

Fliegenberg

Johanna Speer

Fliegenberg

 

Steckbriefe der CDU-Ratsmitglieder

 

 

Pressemitteilung zur Ansiedlung der Firma Derustit

 

Betr.: Pressemitteilung des BIGS-Fraktionsvorsitzenden Lemmermann

 

Die politische Gemeinde in Stelle ist für ihre Streitkultur hinreichend bekannt. Der   BIGS-Fraktionsvorsitzende Lemmermann hat nun mit seiner Pressemitteilung über die Ansiedlung der Firma „Derustit“ in mehrfacher Hinsicht einen skandalösen Tabubruch begangen. So weit bekannt, hat noch nie eine im Gemeinderat sitzende Partei oder Gruppierung  so verantwortungslos die Steller Bevölkerung gezielt mit unwahren Behauptungen wissentlich getäuscht.

 

Lemmermanns  plakativer Hinweis, die Steller Bevölkerung  sei durch den 35 m hohen Schornstein der Firma „Derustit“ der „sehr giftigen“ und „hochgefährlichen“  Flusssäure ausgesetzt , ist mit normalen Maßstäben nicht mehr zu begreifen. Hier wird der Steller Bevölkerung suggeriert, dass sie durch die Ansiedlung von „Derustit“  an „Leib oder Leben“ gefährdet sei. Diese abstruse Veröffentlichung hat der BIGS-Fraktionsvorsitzende auch noch mit einem „Wikipedia-Hinweis“ über die Gefährlichkeit von „Flusssäure“ untermauert. Um die Steller Bevölkerung in Angst zu versetzen, hat Lemmermann seine Pressemitteilung nicht ohne Grund  mit „Suggestivfragen“ (u.a. wollen wir, dass die hochgefährliche Flusssäure tröpfchenweise über die Gemeinde verteilt wird? Sind die Bäume in der unmittelbaren Umgebung wertvoller als die Gesundheit der Steller Einwohner?) bespickt. Was treibt den Fraktionsvorsitzenden der BIGS? Ist es eine hemmungslose Eigensucht? Will Lemmermann auf subtile Art und Weise den Vorwahlkampf eröffnen? Ist der BIGS-Fraktionsvorsitzende außer Kontrolle geraten? Die CDU-Fraktion meint, die in der BIGS-Pressemitteilung enthaltenen Passagen sind nach allgemeinen Wertstäben besonders verachtenswert.

 

Faktenlage:

 

1)

 

Bei der Firma „Derustit“ handelt es sich „nicht“ um eine „Hinterhof-Firma“. Seit Jahrzehnten veredelt das deutschlandweit bekannte seriöse Unternehmen mit Hauptsitz in Dietzenbach Metalle. Der Bürgermeister dieser Stadt hat den Mitgliedern des Rates in Stelle schriftlich mitgeteilt, dass es sich bei „Derustit“ um ein transparentes und zuverlässiges Unternehmen handelt. In den 45 Jahren sei in Dietzenbach nie eine Störung oder dergleichen aufgetreten. Dort wurde auch noch ein zweiter „Derustit“-Standort errichtet.

 

2)

 

Der Fraktionsvorsitzende der BIGS Lemmermann erweckt in der Öffentlich den Eindruck, dass aus dem 35 m hohen Schornstein (Innendurchmesser ca. 1 m) „hochgefährliche“ und „sehr giftige“ Flusssäure austrete.

 

Diese Behauptung ist „falsch“. Richtig ist, dass die ausgehende Konzentration bei „Null“ liegt. Die Flusssäure befindet sich in der eigentlichen Bearbeitungshalle in einer Wanne. Durch eine technische Einrichtung (sogenannter Nasswäscher) wird verhindert, dass die Flüssigkeit nach außen dringt.

 

3)

 

Schutz der menschlichen Gesundheit:

 

Die „nächstgelegenen“ Wohnhäuser sind in einer Karte dargestellt (sogenannte Immissionsorte). Berechnungen ergeben, dass der Wert aus dem Schornstein kleiner als „0,0001 Mikrogramm/m3“ liegt. Nach gesetzlichen Richtlinien sind bereits „0,04 Mikrogramm/m3“ irrelevant (Anm.: heißt unherheblich; ebenda ein Faktor von 400!!!).

 

4)

 

Gefährdung menschlicher Gesundheit:

 

Der Fraktionsvorsitzende Lemmermann suggeriert, dass der Schornstein „zur Vermeidung schädlicher Immissionen auf die menschliche Gesundheit“ ausgelegt wurde. Dies erweckt den Verdacht, dass die Konzentration der emittierten Abluft „hoch giftig“ ist. Bei einem beantragten und einzuhaltenden Grenzwert von 0,1mg/m3 liegt man jedoch weit unter dem Grenzwert (8-fach) mit 0,83 mg/m3  der für die Bedingungen an einem „Arbeitsplatz“ (8 Stunden Belastung) vorgeschrieben ist.

 

Hinweis: Innerhalb des Beurteilungsgebietes gibt es mehrere Gebäude mit Firsthöhen bis 20 m sowie große Altholzbestände mit Höhen bis 29 m. Um Störungen des Strömungsfeldes zu begegnen, wird die Schornsteinhöhe  auf das 1,2-fache (eben die 35 m) der Baumhöhe korrigiert.

 

 

Fazit: Die Behauptung von Lemmermann, das Gewerbeaufsichtsamt greife  unzulässigerweise in die Hoheitsrechte der Gemeinde ein und die „Flusssäure“ würde tröpfchenweise über die Gemeinde verteilt werden, ist als unseriöse Stimmungsmache widerlegt. Wenn er als verantwortungsbewusster Ratsherr das 90-seitige „Luftschadstoffgutachten„  vom 27.03.2015 studiert hätte, wäre ihm der nun nachfolgende Ärger erspart geblieben.

 

Aufgrund der BIGS-Pressemitteilung hat die Steller Verwaltung, die Aufsichts- und Genehmigungsbehörde (GAA) sowie die ansiedlungswillige Firma „Derustit“ im Ansehen Schaden genommen. Es muss nun juristisch geprüft werden, ob durch die Veröffentlichung ein „rufschädigendes Ereignis“ vorliegt.

 

Die CDU-Fraktion unterstützt weiterhin die Ansiedlung von „Derustit“.

 

 

 

für die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Stelle

 

Wolfgang Spaude

 

 

 

Stelle, 24. Januar 2016

 

CDU - aktuelle Meldungen

Schritte in der Flüchtlingskrise
>> mehr lesen

Wir trauern um die Opfer in München
>> mehr lesen

Widerstandskämpfer sind Vorbild im Kampf gegen Diktatur
>> mehr lesen

Türkei kann nicht Mitglied der Europäischen Union sein
>> mehr lesen

Wir weinen mit euch
>> mehr lesen